Technologie | Triple G Resist | CASIO

Triple G Resist

TOUGHNESS:

Triple G Resist

Eine robuste Struktur, die den der 
Hauptarten der Gravitationsbeschleunigung widerstehen kann: 
Stöße durch Herabfallen, Fliehkräfte und Vibrationen

Challenge the Limits: GRAVITIYMASTER

Stoßfeste Konstruktion

Stoßfeste Konstruktion

Eine hohle Gehäusestruktur, die das Modul vor externen Stößen schützt, die Polsterung der wichtigsten Teile im Inneren des Moduls, die Dämpfung vor direkten Stößen durch eine einzigartige Gehäuse- und Lünettenform und eine in alle Richtungen gerichtete Schutzkonstruktion zur Minderung von Stößen sind in einer einzigen Struktur vereint, die zur Verhinderung von Schäden durch herabfallende Stöße konzipiert wurde.

Test auf Widerstand gegen Fliehkräfte

Widerstand gegen Fliehkräfte

Uhrenzeiger, die sich in einer Umgebung mit starker Fliehkraft bewegen müssen, können sich aufgrund ihres eigenen Gewichts drehen, was zum Bruch führen kann. Wir berechneten daher die Gewichtsbilanz jedes Zeigers präzise und ordneten sie optimal an. Das Ergebnis ist eine stabile Zeigerbewegung, auch unter Bedingungen starker Gravitationswirkung.

Widerstand gegen Fliehkräfte

Wir haben die Fähigkeit erkannt, Fliehkräften zu widerstehen, die die höchste Stufe (Fliehkraft bis zu 15 G) überschreiten, die durch den ISO 2669 Umwelttest für stationäre Beschleunigung für Flugzeugausrüstung klassifiziert wird. Die Ergebnisse bestätigen, dass die verschiedenen Funktionen unter extremen Fliehkraftbedingungen normal funktionieren.

Test auf Widerstand gegen Fliehkräfte
Test auf Widerstand gegen Fliehkräfte

Vibrationsfeste Struktur

αGEL® (Alpha GEL)* ist als Isolator um das Modul gepackt, um Vibrationen zu absorbieren und Schäden und Fehlfunktionen durch heftige Vibrationen zu verhindern. Aluminiumscheiben und Dichtungsringe werden eingesetzt, um zu verhindern, dass sich die Schrauben, die das Band mit dem Gehäuse verbinden, aufgrund von Vibrationen lösen.

* αGEL®: Ein weiches, gelähnliches Material mit Silikon als Hauptwerksstoff, das sich durch hervorragende Stoßdämpfungseigenschaften auszeichnet.

Prüfung der Vibrationsfestigkeit

Die Tests werden von einer Prüfmaschine durchgeführt, die Schwingungen mit verschiedenen Größen und Geschwindigkeitsamplituden erzeugt. Die Vibrationsfestigkeit wird durch die Schwingungsmessverfahren für Automobilteile (JIS D1601 4 Typ A) unter Bezugnahme auf den für Bordgeräte für Zweirad-Fahrzeuge erforderlichen Grad (Schwingungsbeschleunigung bis 20 G) bestätigt.

Prüfung der Vibrationsfestigkeit

TOUGHNESS

Stoßfestigkeit

Wasserdicht bis 20 bar

Select a location